Warum Dr. Alf Hellinger ein FOM Bachelor-Studium beginnt

„Digitale Lernformen sprechen mich an“

Ein klassischer „Ersti“? Der 43-jährige Alf Hellinger ist promovierter Erziehungswissenschaftler, hat ein Jahrzehnt lang an der Uni gearbeitet und übernimmt mittlerweile als Führungskraft bei einem Träger beruflicher Weiterbildung Verantwortung. Die Teilnahme an Vorlesungen, das Schreiben von Seminararbeiten und Klausuren gehörten für ihn also längst der Vergangenheit an. Doch ab dem kommenden Semester wird Hellinger genau das wieder tun: Dann nimmt er sein Bachelor-Studium in „Sozialer Arbeit“ im Digitalen Live-Studium an der FOM Hochschule auf.

 

Alf Hellinger ist ein wissbegieriger Mensch, dem Bildung und lebenslanges Lernen ein persönliches Anliegen sind. „Ich entwickele mich weiter und bleibe gedanklich im Fluss“, schildert Hellinger seine Gedanken, die ihn über ein weiteres Studium nachdenken ließen. Jahre nach Abschluss seines Diploms und einer Promotion übt er einen Job als Pädagogischer Leiter bei einem Bildungsträger aus, der Menschen beruflich weiterqualifiziert.

Hohes Maß an Flexibilität

Neben seinem Job möchte Hellinger deshalb möglichst ortsunabhängig studieren: „Lange habe ich überlegt, welches Format für mich infrage kommt. Vom Digitalen Live-Studium erhoffe ich mir eine hohes Maß Flexibilität“, sagt er. Als er sich vor einigen Monaten bei einer Online-Infoveranstaltung über das Digitale Live-Studium an der FOM Hochschule informierte, war sein Interesse sofort geweckt: „Ich war beim ersten Kontakt direkt beeindruckt. Die Beratung wirkte sehr kompetent.“ Die Affinität zum Digitalen sei bei ihm, wie bei vielen Menschen, bedingt durch die äußeren Umstände in den zurückliegenden Jahren gestärkt worden. „Deshalb ist das Studium schon aus technologischer Sicht interessant. Digitale Lernformen sprechen mich an.“

Live und virtuell studieren

Die sprichwörtliche Schulbank wird Alf Hellinger genau wie seine Kommilitoninnen und Kommilitonen nicht mehr drücken müssen. Stattdessen nehmen sie, egal wo sie sich gerade befinden, an Live-Veranstaltungen teil, die aus den FOM Studios übertragen werden. Über eine digitale Lernplattform und Mediathek sind zudem alle Lerninhalte und Aufzeichnungen der Vorlesungen mobil und jederzeit abrufbar. „Das Schließen neuer Kontakte und der Austausch untereinander sind trotzdem möglich, was ein großer Pluspunkt ist“, betont Hellinger.

Impulse für die eigene Arbeit

Obwohl Alf Hellinger also bereits eine erfolgreiche akademische Karriere vorzuweisen hat, erhofft er sich vom Bachelor-Studium „Soziale Arbeit“ neue inhaltliche, technologische und fachliche Impulse für sich und seine Arbeit. Gerade was die konzeptionelle Arbeit und die Entwicklung von Produkten in der beruflichen Weiterbildung anbelangt, sieht er Chancen, die das Studium eröffnen. Dr. Alf Hellinger, der promovierte Erziehungswissenschaftler, blickt seinem ersten Tag als Bachelor-Student an der FOM deshalb mit Vorfreude entgegen.

Die FOM ermöglicht Berufstätigen ein Digitales Live-Studium in virtueller Präsenz. (Foto: Burcunur Czyz/FOM)

Studieren im Digitalen Live-Studium

Flexibel ortsunabhängig studierensechs Bachelor- und drei Master-Studiengänge können Auszubildende und Berufstätige in virtueller Präsenz mit Live-Vorlesungen aus multifunktionalen FOM Studios zu festen Zeiten studieren. Die digitalen Studiengänge werden im Abend- und Samstags-Studium durchgeführt. Digital studieren heißt an der FOM aber nicht, anonym zu studieren: Während der Live-Vorlesungen können Studierende aktiv an den Veranstaltungen teilnehmen, verschiedene Breakout-Sessions ermöglichen zudem das kollaborative Arbeiten in virtuellen Studiengruppen. Vorlesungen können aber auch jederzeit und von jedem Ort als Aufzeichnung aus der Mediathek abgerufen werden.

Beratung
Wir beraten Sie gerne
0800 1 95 95 95 (aus Deutschland) +49 201 81004-9560 (aus dem Ausland)studienberatung@fom.de WhatsApp 0800 1 95 95 95Infomaterial bestellenInfoveranstaltung buchenVideo-Beratung
Jetzt anmelden!