RTL dreht in den neuen Hochschul-Studios der FOM

Multifunktionale Studiotechnik im „Virtual Classroom“

Prominenter Besuch in den hochmodernen und multifunktionalen TV-Studios der privaten FOM Hochschule in Essen: Der Gründer der FOM Hochschule, Klaus Dieter Braun, begrüßte am Dienstag den NRW-Ministerpräsidenten Hendrik Wüst (CDU) im neuen FOM Medienzentrum in Essen. Der Fernsehsender RTL-West drehte in den neuen FOM Studios, aus denen sonst im Digitalen Live-Studium der FOM auch Vorlesungen für die Studierenden gesendet werden, ein „Digitales Townhall Meeting“ zur Landtagswahl.

NRW-Ministerpräsidenten Henrik Wüst (CDU) war jetzt zu Gast im neuen FOM Medienzentrum in Essen (Foto: FOM Redaktion)

Unter dem Titel „Wir wollens wissen“ nahmen die RTL-West-Moderatoren Charlotte Schröder und Jörg Zajonc den CDU-Spitzenkandidaten unter die Lupe. Anders als bei herkömmlichen TV-Sendungen stellten nicht nur die Moderatoren die Fragen, sondern auch live teilnehmende Zuschauer im FOM Studio und außerdem einige auf der 13 Meter breiten LED-Wand des FOM Studios virtuell zugeschaltete Zuschauer aus ganz NRW. Möglich machte diese interaktive und hybride Form des TV-Talks die hochmoderne Technik im neuen, 185 Quadratmeter großen „Virtual Classroom“ der Hochschule.

Bei der RTL Sendung kamen die drei Themenblöcke Inflation, Krieg und Flucht und diverse Zukunftsthemen zur Sprache. Neben Hendrik Wüst werden in den RTL-Townhall Meetings auch Thomas Kutschaty (SPD), Mona Neubaur (Die Grünen) und Joachim Stamp (FDP) in den Studios der FOM Hochschule von RTL interviewt. „Unsere professionellen Studios sind das Herzstück unseres neuen Online-Studiums. Die Nutzung der Studios durch RTL zeigt, dass wir hier modernste und qualitativ hochwertige Broadcasttechnik nutzen, von der auch unsere Studierenden im Digitalen Live-Studium profitieren“, so Klaus Dieter Braun.  

 

Studieren im Digitalen Live-Studium

Flexibel ortsunabhängig studieren – fünf Bachelor- und zwei Master-Studiengänge können Berufstätige in virtueller Präsenz mit Live-Vorlesungen aus multifunktionalen FOM Studios zu festen Zeiten an 2-3 Abenden und 2-3 Samstagen im Monat studieren. Digital studieren heißt aber nicht, anonym zu studieren: Während der Live-Vorlesungen können Studierende aktiv an den Veranstaltungen teilnehmen, verschiedene Breakout-Sessions ermöglichen zudem das kollaborative Arbeiten in virtuellen Studiengruppen. Vorlesungen können aber auch jederzeit und von jedem Ort als Aufzeichnung in der Mediathek abgerufen werden.

Beratung
Wir beraten Sie gerne
0800 1 95 95 95 (aus Deutschland) +49 201 81004-9560 (aus dem Ausland)studienberatung@fom.de WhatsApp 0800 1 95 95 95Infomaterial bestellenInfoveranstaltung buchenVideo-Beratung
Jetzt anmelden!